8K Videoschnitt-PC | Ultra Gaming PC | AMD Ryzen 9 3950X CPU | NVIDIA GeForce RTX 2080 Super


8K Videoschnitt-PC – 4K und 8K Rendern – Ultra Videoschnitt und Gaming PC – AMD Ryzen 9 3950X 16x 3.50GHz bzw. 4,7 GHz Turbo und 32 Threads

Gaming PC 8K Videoschnitt 4K Full-HD Ryzen 9 3950X GeForce GTX 2080 SuperHier könnt Ihr gleich zum Abschnitt 8k Videoschnitt-PC springen. Mein Plan war es eigentlich, einen fertigen Gaming-PC zu kaufen. Der Rechner sollte 4k Videos mit 60 FPS Rendern können und ohne dass man diesen über Nacht in den Kühlschrank stellen muss. Auch sollten die neusten Games, bei einer 4k Auflösung und sämtlichen Einstellungen auf Maximum, flüssig laufen.

Da die meisten Komplettlösungen, aus meiner Sicht, ein sehr schlechtes Preis-Leistungs-Verhältnis hatten. Oder man an irgendeiner Stelle Abstriche machen musste, habe ich mich dafür entschieden, mir selbst einen Gaming und 4k Videoschnitt-PC zusammenzustellen.

Ursprünglich war mein Plan, so ca. 1400 Euro zu investieren. Ich habe zwischen einen Intel Core i9-9900 (8 Kern Prozessoren mit 16 Threads und 3.6 GHz + 5 GHz Turbo Boost) und einen AMD Ryzen 7 3800X 8x 3.9 GHz (4,5 GHz Turbo) hin und her überlegt. Natürlich boxed!

Als ich alle Komponenten zusammen hatte, habe ich festgestellt, dass ich auf gute 1600 bis 1700 Euro komme. Da die AMD Variante günstiger war, hatte ich Mal alle Komponenten zusammengestellt und bin auf ca. 1600 Euro gekommen.

Mein ehemals geplanter Gaming-PC für 4k Videobearbeitung

Alle Komponenten für einen Top Gaming und 4k Videoschnitt-PC:

Werbung*

  1. – Festplatte: Corsair Force MP510 mit 0,96 TB im M.2-2280-Format
  2. – Prozessor – Variante 1: AMD Ryzen 7 3800X mit 8x 3,9 GHz
  3. – Arbeitsspeicher: Corsair Vengeance RGB PRO 32GB (2x16GB) DDR4 3000MHz C15 XMP 2.0 Enthusiast RGB LED-Beleuchtung Speicherkit in weiß oder schwarz
  4. – Grafikkarte: NVIDIA GeForce RTX 2060 SUPER Ventus OC mit 1665 MHz / 14 Gbps und 8GB GDDR6
  5. – Mainboard: Gigabyte X570 Aorus Elite
  6. – Luftkühlung: Noctua NH-D15 SE-AM4
  7. – Gehäuse: Pure Base 600
  8. – Netzteil: Straight Power 11 750W ATX 2.4
  9. Preis: ca. 1600 Euro
  1. Prozessor – Variante 2: Intel Core i9-9900 mit 8x 3,6 GHz (5 GHz Turbo)
  2. – Restliche Komponenten ähnlich.
  3. Preis: ca. 1700 Euro

*Werbung Ende
Für alle, die einen vernünftigen PC haben möchten und nicht so verrückt sind wie ich, habe ich hier Mal ein paar Gaming-PCs aufgelistet, die locker 4K-Videos schneiden können und wo auch flüssiges und hochauflösendes Gaming möglich ist und die um die 1200 Euro und weniger kosten. Mehr Infos über Gaming PCs findet Ihr hier!

Hardcore PC für 2500 bis 2600 Euro für 8K Videoschnitt und Gaming der Extraklasse

Da ich eh etwas mehr Geld in die Hand nehmen werde, als ursprünglich noch vorgesehen, kann ich gleich einen 8k-Videoschnitt-PC kaufen. Es grenzt vielleicht etwas an Größenwahn aber im September kommt ein neuer Ryzen CPU für 749 Dollar (AMD Ryzen 9 3950X mit 3,5 GHz bzw. 4,7 Turbo) und die NVIDIA GeForce RTX 2080 Super (jetzt schon erhältlich) gefällt mir auch ganz gut.

Klar gibt es noch die RTX 2070 Super aber wenn man einmal in die Tasche greift, dann hat man die kommenden Jahre einen Hochleistungsrechner. Auch der Arbeitsspeicher kann gleich auf 128 GB aufgestockt werden. Das ganze wird um die 2500 bis 2600 Euro kosten aber mehr möchte ich dann wirklich nicht ausgeben.

Wann kommt endlich eine bezahlbare 8K Kamera?

Die kommenden 4 Jahr wird keine gute bezahlbare Kamera mit 8k auf dem Markt kommen und wenn doch, nur mit ca. 14 bis 30 FPS aber zumindest benötigt man dann nicht schon wieder einen neuen PC. Kameras die 4k und 60 FPS aufnehmen sollten allerdings erstmal ausreichend sein. Aber träumen darf man ja Mal. Ich werde aber Testen, wie lange das Rändern mit 8k und 120 FPS dauern wird.

Fake 8K zum Testen

Dazu nehme ich einfach 4 4k Videos oder 16 Full-HD Videos und setze diese aneinander. Dann verdoppelt ich die Geschwindigkeit um auf 8k mit 120 FPS zu kommen und Render aus Spaß Mal 10 Minuten Videomaterial. Wenn es unter 3 Stunden dauert, dann kann die Zukunft kommen.

Mein jetziges Notebook und mein jetziger PC sind einfach zu langsam

Mein jetziger PC schafft gerade so Full-HD (beim Schneiden ruckelt es leicht) und 5 Minuten an Videomaterial in 4k mit 60 FPS benötigt ca. 49 Stunden zum Rendern. Dabei laufen die Lüfter auf Hochtouren und der CPU wird sehr heiß.

Tipps und Tricks – 4K-Videos mit leistungsschwachen PCs flüssig schneiden

Um die 4k Videos flüssig schneiden zu können, kopiere und verkleinere ich die Videos von 4k auf HD-Ready mit dem Video-Converter Super. Dann nenne ich die Videos gleich nur in einem anderen Ordner. Ich ziehe die HD-Ready Videos in mein Videoschnittprogramm und nach dem Schneiden speicher ich alles und tausche im Ordner die HD-Ready Videos durch die originalen 4k-Videos aus.

Anschließend lasse ich alles Rendern und speichern. Es funktioniert aber es dauert über 2 Tage und man kann nichts anderes mehr am Notebook machen. Auch wird der CPU, wie schon gesagt sehr heiß.

Ich freue mich schon auf mein 8K Videoschnitt & 4K Gaming PC.

Mit der AMD Ryzen 9 3950X CPU mit 16 Kernen und 32 Threads wird dies sicher möglich sein.

Der CPU hat wie schon beschrieben 3.50GHz und einen Turbo von 4,7 GHz und das diese Home-CPU 16 Kerne und 32 Threads haben wird, ist für mich immer noch unglaublich. Auch auf die NVIDIA GeForce RTX 2080 Super mit 8GB Ram Arbeitsspeicher bin ich sehr gespannt.

Sobald ich alle Teile habe, werde ich ein Video machen und hier Online stellen. Daher freue ich mich jetzt schon auf meine neue Kampfmaschine. Sowohl 8k4k Videoschnitt, als auch Gaming auf höchstem Niveau lassen in mir dieses Gefühl hochkommen, wie es kleine Kinder kurz vor Weihnachten haben.

Und wenn es soweit ist, dann testen wir auch Mal ob es wirklich ein 8K Videoschnitt-PC ist oder ob ich die Komponenten doch überschätzt habe.

Have any Question or Comment?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


+ vier = 11

Gaming Tastatur mit Maus und Gamer Sessel und Stühle

Impressum | Datenschutzerklärung