Geld verdienen im Internet ganz einfach erklärt

Wie kann man im Internet Geld verdienen?

Diese Frage stellen sich monatlich tausende wenn nicht millionen von Menschen obwohl die Antwort ganz einfach und logisch nachvollziehbar ist. Man muss etwas tun! So einfach ist die Antwort auf diese nach meiner Meinung zu häufig gestellte Frage. Wie viele Menschen im Internet nach einer Möglichkeit suchen um Geld zu verdienen kann ich Ihnen auch nicht genau sagen, da es viel zu viele Möglichkeiten gibt danach zu suchen.

Es müssen aber sehr viele sein, da allein auf Google monatlich ca. 115000 Suchanfragen nach Geld, Geld verdienen, Geld verdienen im Internet, Online Geld verdienen und Geld verdienen Online laut Google Keyword Tool unter [Exakt] gestartet werden.

Da es noch unzählige Varianten gibt, was diese Menschen noch so eingeben um zu erfahren wie man im Internet Geld verdienen kann und es auch noch ein paar andere Suchmaschinen und Plattformen im großen WWW gibt wo man nach solchen Möglichkeiten suchen kann, breche ich meine Recherchearbeit an dieser Stelle ab.

Geschäftsideen sind gefragt

Da wirklich sehr viele Leute nach einer Möglichkeit suchen um im Internet Geld zu verdienen und selbst große Webseiten wie Google, Facebook, Amazon, eBay und Co immer nach neuen Möglichkeiten um Ertragsquellen zu erschließen suchen sind Experten mit Geschäftsideen oder Anleitungen zum Geld verdienen sehr gefragt. Aus genau diesem Grund gibt es so viele Seiten im Internet, die einen Möglichkeiten zeigen/bieten wie man “ANGEBLICH” Geld bzw. sogar viel Geld verdienen kann.

Eine Sache vorweg, die Betreiber dieser Webseiten wollen zu 99,9% selber im Internet Geld verdienen und machen zu 75% oder mehr ihr eigenes Geld mit genau diesen “tollen Anleitungen” und nicht mit der Sache die in diesen Anleitungen steht. Das soll aber nicht heißen, dass jede kostenlose bzw. kostenpflichtige Anleitung schlecht oder verkehrt ist.

Ich empfehle vor jedem Kauf einer solchen Anleitung ein wenig gesunden Menschenverstand und etwas Skepsis mitzubringen. Die Kaufentscheidung eines solchen “Ratgeber” sollte auch noch mit persönlichen Interessen, Erfahrungen und den gegeben Umständen gepaart werden. Mal ein Beispiel um meine Aussage verständlich zu machen. Es bringt Ihnen nichts, wenn Sie ein eBook kaufen würden wo beschrieben wird wie Sie ein erfolgreicher eBay-Powerseller werden können, wenn Sie nicht mal genügend Platz haben um Ihre eigenen Sachen zu verstauen. (Wenn Sie kein Lager oder nicht genügend Geld für eines haben, dann können Sie auch keine Waren für mögliche Käufer bereit halten.)

Was ist ein eBook?

Es gibt sogar Personen die nur durch das erstellen von Anleitungen und Ratgebern zum Thema Geld verdienen in Form von PDF-Dateien zu sogenannten “Internet-Millionären” geworden sind. Diese PDFs werden auch gern als eBooks bezeichnet. Das Synonym eBook welches aus der USA kommt, hat aber durch die Einführung von den überteuerten “mini Tablet-PCs” mit geringer Leistung und gleichen Namen (eBook) zwei Bedeutungen. Die eine ist die Textdatei an sich in Form einer beispielsweis PDF-Datei und die andere das “Abspielgerät” dieser Textdateien. (Überteuerter mini Tablet-PC mit geringer Leistung und eingeschränkten Funktionen) (Im weiteren Textverlauf meine ich mit “eBook” die Textdateien an sich.)

Kann man mit eBooks Geld verdienen?

Ja man kann mit eBooks Geld verdienen und sogar richtig viel aber so einfach wie manche Webmaster behaupten wird es für Sie wohl nicht werden. Den Versuch damit Geld zu verdienen haben schon sehr viele gestartet und über 95% werden wohl kaum bis gar nichts damit verdient haben, 4% ein kleines Taschengeld, 0,5% ein größeres, 0,49% werden schon ein nettes Bei Brot verdienen und weniger als 0,01% gut bis sehr gut davon leben können.

Wie kann man mit eBooks Geld verdienen?

Es gibt da viele Möglichkeiten aber wirklich sinnvoll werden nur wenige sein, wenn man wirklich gutes Geld damit verdienen möchte. Man kann diese elektronischen Bücher auf eBay und/oder Amazon verkaufen, versuchen diese auf Paidmailer (Paid4) los zu werden auf die ich noch zu sprechen/schreiben komme, auf einen/einer Fremden oder eigenen/eigener Blog/Webseite zu verhökern, das eBook über Affiliate-Marketing an den Mann bringen und und und… Ob Sie die Bücher selber verkaufen/verschenken oder andere dies für sich machen lassen ist im Grunde egal, nur eines ist sicher, damit Sie überhaut damit Geld verdienen können müssen Sie etwas tun. Ja, wie schon im ersten Absatz erwähnt muss man auch im Internet arbeiten um Geld zu verdienen. Alles andere wäre/ist Irrglaube und grenzt an die Märchen vom “Lügenbaron” Münchhausen.

Wie erstelle/schreibe ich ein eBook?

Das ist ganz einfach. Im Grunde kann man seiner Phantasie freien lauf lassen aber besser würde es schon aussehen, wenn Sie ihr eBook wie ein echtes Buch aufbauen. (Titel, Inhaltsverzeichnis, ein paar persönliche Worte an die Leserinnen und Leser mit Ihren Beweggründen warum Sie dieses Buch geschrieben haben, (Schreiben Sie an dieser Stelle niemals, dass Sie es geschrieben haben um Geld zu verdienen obwohl dies mal witzig und ehrlich wäre.) ein paar Daten über sich selbst, da die meisten Menschen chronisch neugierig sind und den Autor etwas kennenlernen möchten, eine Einleitung in das Themengebiet welches Sie gewählt haben, eine möglichst ausführliche Beschreibung mit vielen praxisorientierten Hilfestellungen passend zum Thema, ein paar schöne und motivierende Schlussworte und ein paar offene Fragen stehen lassen falls Sie ein weiteres Buch schreiben möchten.

Wie finde ich das passende Thema für mein erstes eBook?

Das ist eine sehr gute Frage und muss auch geklärt werden. Am besten Sie nehmen sich ca. 30 Minuten lang Zeit und überlegen was Sie alles nahe zu perfekt können und/oder gerne machen bzw. über welches Thema Sie sehr viel wissen gesammelt haben. Schreiben Sie am besten alles in Stichpunkte auf und überlegen Sie genau, welche Probleme Menschen die dies auch gerne können/machen würden wahrscheinlich auf den weg bis zum Ziel haben werden bzw. was die Menschen die sich damit befassen wissen wollen. Am besten Sie versuchen sich an Ihre Anfänge auf diesem Themengebiet zu erinnern. Wenn Sie dann ca. 5 Themen zusammengetragen haben, können Sie mit Hilfe des Google Keyword Tools (Mein und vielleicht bald auch Ihr Lieblings-Tool.) Schauen wie viele Menschen mehr über diese Themen erfahren möchten und wie viele Konkurrenten/Mitbewerber Sie hätten, wenn Sie darüber ein Buch schreiben würden.

Wie funktioniert das Google Keyword Tool?

Das Google Keyword Tool ist leicht zu bedienen, verständlich Strukturiert und verleiht einen sehr viel Macht auch wenn man nicht alle Funktionen nutzt. Ich werde auch nur auf die aus meiner Sicht wichtigsten Funktionen eingehen. Das Google Keyword Tool findet man am einfachsten, wenn man auf “wer hätte es gedacht” auf Google “Keyword Tool” eingibt.

Jetzt kann man schon loslegen. Man gibt in die Keyword-Suche einfach Schlagworte und kleinere Wortgruppen die zum Thema welches man gewählt hat ein und setzt am linken Rand ein Häkchen unter “[Exakt]” ein und nimmt es unter “Weitgehend” raus. Jetzt gibt man die Zeichen in der Sicherheitsabfrage ein und klickt auf “suchen”.

Jetzt klickt man in der unteren Tabelle, die jetzt mit begriffen gefüllt ist zweimal auf “Wettbewerb” bis die Worte wo der Wettbewerb Niedrig bis Mittel ist oben stehen und sucht sich die mit einer monatlichen lokalen Suchanfrage von über 1.000 raus (umso größer die Zahl um so besser) und speichert diese als Textdatei Auf dem PC.

Aufgepasst! Es stehen auch ab und an urheberrechtlich geschützte Namen da, diese sollte man nicht mit Kopieren, da diese falsch eingesetzt ganz schön viel Geld kosten können und man sich vor der Nutzung genauestens mit dem Urheberrecht befassen sollte. Dies können beispielsweise Produkt- und/oder Firmennamen sein.

Alle anderen Funktionen brauchen Sie am Anfang nicht zwangsläufig. Im späteren Verlauf könnten die übrigen Funktionen ganz interessant sein/werden aber in diesem Fall reichen dies fürs erste. Nachdem Sie alle Suchbegriffe durchprobiert haben, nehmen Sie eines heraus und schreiben Sie darüber. Schreiben Sie alles auf, was jemand der nach der Sache sucht gerne wissen möchte.

Share Button

Geld verdienen

Geld verdienen

Nach “Geld verdienen” wird laut “Google Keyword-Tool” monatlich 49.500 global und 33.100 lokal gesucht. Viele Menschen suchen gerade im Internet Möglichkeiten noch ein paar Euro dazu zu verdienen und geben deswegen oft “Geld verdienen” ein um an Informationen zu gelangen, wie man schnell an Geld kommen kann.

Es gibt sehr viele Seiten die das schnelle Geld versprechen aber ich zweifele oft an deren Seriosität. Es mag sein, dass es noch Mittel und Wege gibt um schnell und Serios an Geld im Internet zu gelangen aber wer dies herausgefunden hat, der wird dies wohl kaum verraten.

Wer wirklich ernsthaft Geld verdienen möchte egal ob im Internet oder im „realen Leben“ der sollte einen Plan haben. Dabei würde ich versuchen Wünsche und Träume zu Visionen zu machen und diese wiederum zu Zielen.

Dabei werden einen viele Steine in den Weg gelegt, die ich nur zu gut kenne. Wer eine kleine Hilfestellung haben möchte, wie man im Internet Geld verdienen kann ohne viel Kapital aufzuwenden, der kann sich gerne meine kostenlose Anleitung anschauen.

Beste Grüße Emanuel

Share Button